Suchen

Montag, 13 Februar 2017 11:53

Zwei Niederlagen gegen Attendorn

Die zweite Auswahl (Bild) musste wie die Erste gegen Attendorn ran. Beide Male gab es für Wenden nichts zu holen. Die Berichte vom Wochenende.

Weder die Erste noch die Zweite punkten

Von Jürgen Dzuballe

Landesliga: TV Attendorn – TTC Wenden 9:5

Kalt erwischt wurden die Wendener in Attendorn. Nach den Eingangsdoppeln, die die Attendorner jeweils klar in 3:1-Sätzen gewannen, lagen die Wendschen schon mit 0:3 hinten. In überragender Manier ließ Julian Buhl dann im ersten Einzel dem Attendorner John Christopher Daunheimer in drei Sätzen keine Chance.

In einem hart umkämpften Spiel in fünf Sätzen legte dann Martin Voss gegen Manuel Simm zum 2:3 nach. Dann wechselten sich Sieg und Niederlage gleichbleibend ab. Attendorn gewann drei Spiele in Folge, dann Wenden drei und dann wieder Attendorn. Am Schluss stand es 9:5 für Attendorn.

Unglücklich für die Wendener war die Niederlage von Philipp Schneider, der im entscheidenden fünften Satz gegen Matthias Selter bereits mit 9:6 führte, dann aber keinen Punkt mehr machte und den Satz mit 9:11 und damit das Spiel verlor. Ebenso unglücklich war die Niederlage von Tobias Hille gegen Christian Behrens, der das Spiel im fünften Satz in der Verlängerung mit 16:14 für sich entschied.

„Wir waren nominell um einen Mann schwächer. Durch Matthias Selter war Attendorn besser besetzt. Dennoch war mit etwas mehr Glück ein Unentschieden drin“, sagt TTC-Vorsitzender Helmut Rosenberger. „Die Mannschaft hat bravourös gekämpft. Ein besonderes Lob an Martin Voss und Julian Buhl, die alle vier Spiele gewannen“.

Bezirksklasse: TV Attendorn II – TTC Wenden II 9:1

Keine Chance ließ die Attendorner Reserve der Zweitvertretung des TTC Wenden in der Bezirksklasse. 9:1 für die Heimmannschaft lautete das Endergebnis. Den Ehrenpunkt für Wenden holte Michael Kroel.

Im Wendener Lager hatte man eher ein Spiel auf Augenhöhe erwartet, denn beide Teams stehen im unteren Tabellendrittel. Vor dem Spiel hatte Wenden drei Punkte Vorsprung auf Attendorn, jetzt ist es nur noch ein Punkt. Zudem gelang es den „Wendschen“ in der Hinserie die Attendorner deutlich mit 9:3 in die Schranken zu weisen. Nun heißt es für die Wendener in den kommenden Matches zu kämpfen und den Anschluss an einen sicheren Nicht-Abstiegsplatz nicht zu verlieren.

Die weiteren Ergebnisse:

• Erste Kreisklasse: TV Freudenberg – TTC Wenden III 9:3
• Zweite Kreisklasse: TTC Lennestadt IV – TTC Wenden V 9:6
• Zweite Kreisklasse: TTC Wenden VI – TTF Pannenklöpper Olpe 9:1
• Schüler-Kreisliga: TuS Ferndorf II – TTC Wenden 3:7
• Schüler-Kreisklasse: TTF Pannenklöpper Olpe – TTC Wenden II 1:9

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 05 April 2017 18:43

   

Unsere Sponsoren

1PolygonVatro2KochBaupartner3berghof4sparkasse5mbr6marketeins7Haener8LogoJunge